SimLab.MBD-RealTime


Warum SimLab.MBD-RealTime?

Kurze Rechenzeit auch bei hoher Variantenvielfalt

Besseres Verständnis komplexer Modelle durch Interaktivität

Ausgabe in Matlab/Octave-lesbarem Format

 

 

 

  

  

Produktdatenblatt SimLab.MBD-RealTime [PDF]

 

 

SimLab.MBD-RealTime ermöglicht die Simulation von Mehrkörpersystemen in Echtzeit sowie deren interaktive Modifikation in der Visualization Toolbox als Benutzeroberfläche. Neben kurzer Rechenzeit für große Variantenvielfalt erleichtert die Interaktivität ebenso das Verständnis komplexer Modelle, Mechanik oder Effekte.

Die MKS-Modelle können beliebig aus Körpern, Gelenken, Lagern, Feder-/Dämpfer-Elementen und Reifen modelliert werden. Die Modellierung ist somit nicht auf Fahrzeuge beschränkt sondern erlaubt das Abbilden beliebiger mechanischer Systeme. In den Lastfällen können Straßen im OpenCRG®-Format als Untergrund für die Reifen verwendet oder Prüfstände definiert werden. Die Ausgabe erfolgt in einem Matlab/Octave-lesbaren Format für ein flexibles PostProcessing. Für eine erste Betrachtung im Zeit- oder Frequenzbereich können ebenso die Live-Plots in der Visualization Toolbox verwendet werden.

Über das TWT CoSimLab ist es möglich die MKS-Modelle mit funktionalen Modellen (z.B. in Simulink, Dymola oder FMI-kompatible FMU's) zu verbinden. So können beispielsweise Gesamtfahrzeugmodelle aufgebaut werden oder Regler als "Model in the Loop" in die Simulation eingebunden werden.

 

 


 

FEATURES

Echtzeitsimulation von Mehrkörpersystemen
Interaktives modifizieren des Modells in der Visualization Toolbox
Modelldefinition aus Körpern, Standardgelenken, Lagern, Federn, Dämpfern, Reifen (Pacejka), OpenCRG-Straßen
Ergebnisse in einem Matlab/Octave-lesbaren Format
Lastfälle mit Fahrreglern oder Prüfständen