MBSE – Durchgängige Modellierung und Simulation

Model-Based Systems Engineering (MBSE) ist die konsequente Antwort auf die zunehmende Komplexität von Produkten und dem stärker werdenden Kosten- und Zeitdruck im Produktentstehungsprozess mechatronischer Systeme. Unter MBSE verstehen wir dabei die möglichst durchgängige Modellierung und Simulation des Produktes im V-Modell auf Gesamtsystem-, Komponenten- und Modulebene.

Dabei betrachten wir den gesamten Entwicklungszyklus von der Anforderungsanalyse über die Systemspezifikation und dem Software-Entwurf bis hin zum Systemtest. Unser Fokus: Durchgängigkeit im Entwicklungsprozess und Herausforderungen, beispielsweise die Berücksichtigung funktionaler Sicherheit entsprechend ISO26262 oder DO-178B/C oder der Informationssicherheit im Sinne von Security.

TWT versteht sich als unabhängiger digitaler Entwicklungspartner an der Schnittstelle zwischen Mechanik, Elektrik/Elektronik und Informationstechnologie. Unsere Kunden profitieren von unserem agilen und interdisziplinären Vorgehen, dem Informationstransfer zwischen verschiedenen Anwendungsdomänen und der Forschung sowie unserer 30-jährigen Erfahrung bei der Entwicklung von Mobilitätssystemen.  

 

Unser Portfolio in der Übersicht:

  • Absicherung thermodynamischer Prozesse im Fahrzeug
  • Entwicklung von Radarsensorik am HIL-Prüfstand
  • Optimierung des Datenmanagements für eingebettete Steuergeräteentwicklung
  • Standardisierte Co-Simulation

 

Produkte im Bereich MBSE:

CoSimLab

 

 

 

 

Integrieren und Kombinieren

 

 

Mit dem Simulink FMU-Interface lassen sich einfach und schnell beliebige FMI-kompatible FMUs in Simulink integrieren.

 

 

Functional Mock-Up Trust Centre (FMTC)

Schützt Ihre IP und Ihre Modelle


Das Functional Mock-Up Trust Centre (FMTC) ermöglicht die Integration geschützter, FMI-kompatibler FMUs in Co-Simulationen.